Meine Behandlungs-Philosophie

Auf der Grundlage der klassischen, schulmedizinisch orientierten Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin habe ich in den Prinzipien der osteopathischen Medizin eine ganzheitliche und natürliche Therapiemethode gefunden. Aufbauend auf der Erfahrung aus insgesamt 17 Jahren ärztlicher Tätigkeit im allgemein- und hausärztlichem Bereich arbeite ich jetzt seit mehreren Jahren ausschließlich osteopathisch - manualmedizinisch.

Dr. med. Jochen Würz

Osteopathische Medizin bedeutet für mich keine Sammlung von hunderten bis tausenden ausgefeilten manualmedizinischer Techniken, sondern Osteopathie ist vielmehr eine erweiterte medizinische Sichtweise auf den Menschen in seiner Gesamtheit von Körper, Geist und Seele.

Eine Gesamtheit, die man in der Berührung des Menschen mit den Händen nahezu wörtlich begreifen kann. Die Kunst der osteopathischen Palpation (von lateinisch: palpare : tasten, streicheln), in der man durch achtsames Spüren auch subtile Spannungen und Veränderungen im Körper des Patienten feststellen kann, ist eine handwerkliche Fähigkeit, die durch bewusstes Üben im Laufe der Jahre, wie das Erlernen eines Musikinstrumentes, immer weiter verfeinert werden kann.

Die tief in der Regulation des Körpers verborgenen, häufig unbewußten Problembereiche werden somit aufgespürt und dem Körper wird eine Hilfestellung in der Entspannung der betreffenden Bereiche gegeben. Durch die immer vorhandene Fähigkeit zur Selbstregulation kann der Körper anschließend eine neue, stabilere Balance erreichen.

Dabei schließen sich für mich Klassische Schulmedizin und Osteopathische Medizin nicht gegenseitig aus, sondern ergänzen sich harmonisch zum Wohle der Gesundheit meiner Patienten.

Dr. med. Jochen Würz

» Nur wer berührt,
kann auch begreifen «